Schreiben auf Schwarz

[Werbung, da Verlinkung auf unseren Shop]
Das Schreiben auf schwarzem Papier sieht sehr edel aus, weil leuchtende Farben oder Schimmerpartikel darauf besonders zur Geltung kommen.

Daher möchten wir euch heute mal unsere Lieblinge auf Schwarz vorstellen. Bei der Wahl der richtigen Stifte kommt es natürlich auch immer darauf an, wie groß ihr schreiben wollt, welches Material beschriftet werden soll oder ob das Geschriebene eventuell sogar wasserfest sein soll.

In der folgenden Übersicht findet ihr die wichtigsten Eigenschaften und ihr könnt euch die Stifte auch direkt über die Links im Shop ansehen:

StiftTypwasserfestDeckkraft auf
schwarz
Faber Castell Brush whiteBrush Pennein mittel
typopoetry coliro PaletteWatercolorneingut
Tinte von À L‘AiseTinte jasehr gut
Uni-Ball SignoGelrollerneinsehr gut
Karinmarkers Decobrush
metallic
Brush PenJa,
sofern fixiert
sehr gut
Rico metallic Brush PensBrush Penneinsehr gut
Van Gogh Metallic PaletteWatercolorneingut
Caran d‘Ache FibraloFilzstiftneingut
Pintor MarkerFilzstift für alle
Materialien
jasehr gut

Ergänzend können wir euch noch folgende Papiere empfehlen:

Wenn ihr Fragen habt, meldet euch gerne bei uns per Mail.

Liebe Grüße aus dem cottage,

K&S

Lettering floral

Künstlerportrait mit @vonmelle.art

[Werbung, da Verlinkung]

Wir hatten das große Glück bereits direkt zum Start des typopoetry cottage mit einer ganz wundervollen Künstlerin zusammenarbeiten zu dürfen. Mit Melle aka @vonmelle.art haben wir unsere erste Notizbuch und Postkarten Edition entwickelt und nun freuen wir uns auf die nächsten gemeinsamen Schritte.

Melle wird am 13.7.2019 für zwei Workshops zu uns kommen:

Floral Lettering Workshop Monochrome – hier wird ein geletterter Buchstabe mit floralen Elementen dekoriert

Floral Watercolor Workshop – gezeichnete Blüten werden mit watercolor ausgeschmückt

Wir freuen uns nicht nur wegen der spannenden Themen sondern auch wegen Melles inspirierender und ermutigender Persönlichkeit sehr auf diesen Workshoptag! Mit ihr arbeiten wir außerdem gerade noch an einem anderen Projekt, das wir euch in Kürze vorstellen können☺️

Wir haben Melle ein paar Fragen gestellt, deren Antworten wir euch nicht vorenthalten wollen:

Name: Melanie Bittner bzw. @vonmelle.art
Künstlerin im Bereich: Malerei/Zeichnen
Lieblingsmaterial: Fineliner oder IPad im Wechsel
Lieblingstechnik: Zeichnen
Lieblingsfarbe: schwarz
Lieblingsmotiv: Frauen
Dein Kreativort: Zuhause am Esstisch
Vorbild: Mich inspirieren unheimlich viele Künstler, je nachdem mit welchem Medium ich gerade experimentiere. Ich liebe Künstler, die mit nur einer oder wenig Farbe alles ausdrücken können wie Laura Klinke, Dinasaurus, Chris Ridell oder aber alle, die wunderschöne starke Frauen malen können wie Chris Guest oder Frida Kahlo. Im der digitalen Malerei liebe ich Loish @loisvb. Aber meine absolute Lieblingskünstlerin ist Chiara Bautista.
Was möchtest du den Teilnehmer in deinen Workshops vermitteln?
„Ich kann das nicht“ streichen wir aus unserem Wortschatz. Zeichnen ist Übungssache, ich möchte den Teilnehmern zeigen, wie man mit ein paar Kniffen tolle Ergebnisse erzielen kann. Jeder soll entsprechend seinem Tempo und Können arbeiten und herausfinden was ihm liegt. Neben der Technik geht es vor allem darum, Spaß am kreativ sein zu haben.
Wir lieben an Melle nicht nur Ihre manchmal starken und manchmal auch sehr empfindsamen Frauenmotive sondern auch die Art und Weise wie sie Farbe einsetzt: reduziert und dadurch doch sehr akzentuiert. Und ein bisschen sparkle darf es auch gerne mal sein🌟!
Wenn ihr noch mehr über Melle wissen wollt, nutzt die Gelegenheit und lernt sie bei einem Workshop kennen, ihr werdet begeistert sein!
liebe Grüße von K & S

 

Punch Needle do it yourself makramee

Eröffnung des typopoetry Cottage

[unbezahlte Werbung, da Verlinkung]

Vor wenigen Tagen hat sich für uns ein Traum erfüllt, den wir noch vor 6 Monaten niemals für möglich gehalten hätten.

Innerhalb von kürzester Zeit haben wir eine Idee realisiert, die bis dato nur in unseren Tagträumen existierte. Das typopoetry cottage ist nun geöffnet und unsere Workshops bieten wir endlich in unseren eigenen Räumlichkeiten an.

Wir sind sehr glücklich mit unserer Location, denn unser Cottage fügt sich ganz wunderbar auf dem Areal ein. Neben dem wunderschönen Concept Store im skandinavischen Stil Das Wohngut und dem Wohngut Café by Leonie sind wir das 3. Konzept am Standort in Hachborn.

Wir wollen im typopoetry Cottage ein breites Spektrum von kreativen Workshops anbieten. Unser Schwerpunkt liegt auf Themen rund um Papier (wie Lettering und Journaling), aber auch andere DIY Trends wie Makramee oder Punch Needle stehen auf dem Programm. Als Ergänzung bieten wir das passende Material an Papeterie- und Kreativbedarf in unserem Shop an.

Zur Eröffnung haben wir unsere erste typopoetry Kollektion mit Postkarten und Notizbuch herausgebracht. Hierfür haben wir mit der Künstlerin @vonmelle.art zusammengearbeitet. Melanie hat uns zur Eröffnung auch noch eine Blumenzeichnung auf unserem Fotowall hinterlassen. Wir sind sehr glücklich mit diesem Projekt!

Vor der offiziellen Eröffnung hatten die Besucher die Gelegenheit an unserer Mitmachstation BUNTBOX Frames zu belettern und zu bemalen, es sind tolle kleine Kunstwerke entstanden.

Wir danken allen ganz herzlich, die diesen Tag für uns so schön gemacht und uns diesen tollen Start ermöglicht haben! Lieben Dank an unsere fleißigen Helferlein und an Franzi Honndorf, die so schöne Fotos gemacht hat und natürlich an unsere Partner :

Instax —> für das Sponsoring der Fotoaktion

Kaweco —> für den Inhalt der Goodiebags („frosted“ Fallbleistifte)

BUNTBOX —> für die tollen Frames

Oatly —> für die leckeren Haferdrinks

Knalle —> für das fancy Popcorn

Sechzisch Vierzisch  —> für die Weinschorle mit dem genialen Design

Hier seht ihr ein paar Eindrücke von unserer Eröffnung:

Fotocredit: Franziska Honndorf

Wir haben jetzt immer Freitags (14-18 Uhr) und Samstag (10-17 Uhr) für Euch geöffnet und freuen uns sehr auf euren Besuch!

Liebe Grüße von K & S

Letterboard

typopoetry on tour: Berlin und Wien

[Werbung, da Verlinkungen]

Kurz vor der Eröffnung des typopoetry cottage haben wir noch eine Tour gemacht und haben Berlin und Wien besucht.

Wir waren ehrlich gesagt ziemlich geflasht von diesen Erlebnissen und sind ziemlich euphorisiert zurückgekehrt.

Aber der Reihe nach: thematisch haben wir je 2 Workshops angeboten: Basic Lettering und Creative Journaling. An beiden Orten waren sowohl ein paar alte Hasen als auch Anfänger dabei und es war sehr spannend zu sehen, wie sich die Teilnehmer auch untereinander inspiriert haben.

Vielen Dank auch an unsere Workshop-Partner, die uns mit ihren tollen Produkten unterstützt haben und unsere Teilnehmer in den Goodiebags vor fanden.

    • In Berlin waren wir im Kreativraum zu Gast bei der lieben Janin. Es war ein ganz wunderbarer Ort, in dem wir uns sofort wohl gefühlt haben. Hier finden ansonsten Workshops zum Bemalen von Keramik, Strickkurse etc. statt. Wir hatten leider für Berlin nur sehr wenig Zeit, aber wir waren so begeistert von allem, dass wir auf jeden Fall vorhaben wieder in den Kreativraum zu gehen und dann nehmen wir uns auch mehr Zeit für Berlin!

      In Wien waren wir dann ziemlich zentral im Ladenkonzept zu Besuch. Das haben wir vor allem Nina von Plansmeetlife zu verdanken! Sie ist unsere gute Fee und hat den Raum für uns gefunden und dadurch die Workshops erst möglich gemacht. Sie hat uns auch vor Ort tatkräftig unterstützt und für das leibliche Wohl gesorgt. Wir sind ihr sehr dankbar für ihren Support und freuen uns an den wunderschönen Fotos, die sie gemacht hat.

      In der Bildergalerie haben wir euch ein paar Eindrücke festgehalten:

      Berlin:

      Wien (alle Fotos von plansmeetlife):

      Liebe Grüße von K&S

 

Workshop bujo

typopoetry vol. 1 – Lettering und Bullet Journal

 

[Werbung] typopoetry vol. 1 ist für uns etwas Besonderes, weil es unser erstes gemeinsames Projekt ist und für uns zwei Herzensthemen miteinander verbindet. Deshalb haben wir uns dafür einen besonderen Ort ausgesucht, der uns  wegen seiner warmen Ausstrahlung und dem Boho Flair gleich in Bann gezogen hat:  The Framehouse. Auch wenn Siegen für uns nicht um die Ecke liegt, so wollten wir unbedingt hier starten an einem Ort, der gut zu unserem Thema passt und zugleich eine ruhige und inspirierende Atmosphäre bietet.

Continue reading „typopoetry vol. 1 – Lettering und Bullet Journal“